Titelseite

  aktuelle Planungen und Baustellen

  private Wohnhäuser

  Geschoss-Wohnungsbau

  Kulturelle Einrichtungen

  Kirchen und Gemeindezentren

  Schulen und Kindergärten

  Sportstätten

  Radstationen und Verkehrsinfrastruktur

  Denkmalpflege

  u.a. Berlin: weitere Projekte, Wettbewerbe und Gutachten

  Initiative "Architektur macht Schule"

Radstationen und Verkehrsinfrastruktur


Radstation am Bremer Hauptbahnhof



Der Neubau der Radstation muss sich mit einem eher kleinen Raumprogramm im Umfeld des monumentalen Bahnhofsgebäudes und des ebenso dominanten Überseemuseums behaupten. Der Bau präsentiert sich zum Bahnhofsplatz hin mit einem dreigeschossigen Geschäftshaus, während sich das eigentliche Parkhaus als zweigeschossige Stahlhalle hinter dem benachbarten Ämtergebäude befindet. Das Obergeschoss befindet sich auf Höhe der Gleisanlagen, eine Freitreppe stellt die Verbindung zu den Bahnsteigen her.









Freitreppe vom Bahnhofsplatz zum Bahnsteig









Das Parkhaus




Bahnsteig 1


Standort:
Bremen, Bahnhofsplatz 14a

Bauherr:
BREPARK-GmbH
Bremer Parkraumbewirtschaftungs- und Management GmbH

Fotos:
Hauke Dressler, Fischerhude




Radstation Vegesack



Die Fahrrad-Station befindet sich unmittelbar neben dem Bahnhof Bremen Vegesack und bietet Pendlern eine sichere Abstellmöglichkeit für ihre Räder. Neben dem eigentlichen Parkbereich für 200 Fahrräder befindet sich ein Fahrrad-Laden mit Reparatur-Service und Fahrrad-Verleih.

Der Baukörper gliedert sich in zwei polygonal gebrochene Baukörper. Als Konstruktion für das Flachdach wurde wegen der unterschiedlichen thermischen Bedingungen in den beiden Funktionsbereichen eine Kreuzlagenholzdecke verwandt, eine 14 cm dicke massive Holzplatte, die unterseitig nicht verkleidet wurde. Die Außenwände bestehen aus einer mit Fassadenplatten beplankten Stahlkonstruktion.



















Standort:
Bremen Vegesack, Bahnhofsplatz

Bauherr:
BREPARK-GmbH
Bremer Parkraumbewirtschaftungs- und Management-GmbH

Fotos:
Jens Meier, Bremen




Fahrradstation Hauptbahnhof Berlin



Anfang Januar 2006 forderte die Deutsche Bahn unser Büro auf, eine Ideenskizze für den Bau einer Radstation am Hauptbahnhof Berlin zu erarbeiten.

Das Gebäude sollte unterhalb des östlichen Bahnviaduktes am Rand des Humboldthafens entstehen. Es sollte zusammen mit dem Bahnhofsgebäude zur Fußballweltmeisterschaft Juni 2006 fertiggestellt sein. Wir schlugen eine auskragende Überbauung der Wasserfläche vor, um dem Bau eine klare Struktur zu verleihen und das Gebäude mit den Stirnseiten bis an die Kanten des Viaduktes heranführen zu können. Das Gebäude streckt sich gewissermaßen ans Tageslicht.

Das Konzept überzeugte die DB. Leider wurde das Projekt jedoch aufgegeben, um die Option zum Bau einer weiteren U-Bahn-Trasse an dieser Stelle nicht zu gefährden.




Standort:
Berlin Hauptbahnhof, Humboldthafen

Auftraggeber:
Deutsche Bahn
 
 
 
 
Architekturbüro Ulrich Ruwe
Dipl.-Ing. Architekt BDA

Keplerstraße 30
28203 Bremen
Telefon 0421 - 707303
ruwe@architektruwe.de